Der historische Keller dient als eine der Kommunalen Galerien in Spandau.


Kontinuum
Josina von der Linden – Installationen

Vernissage: 21. März 2019, 19 bis 21 Uhr
Einführung: Dr. Ralf F. Hartmann, Leiter Kulturamt Spandau

Laufzeit: 22. März – 5. Mai 2019

Öffnung:  Mi – So 12 bis 18 Uhr

Künstlergespräch mit Dr. Birgit Szepanski: 14. April 2019, 16 Uhr

 

Über die architektonische Vielfalt des Historischen Kellers spannt sich ein weiter zeitlicher Bogen. In der Eiszeit geformte Feldsteine, eingebettet in mittelalterliches Mauerwerk, Tunnelgewölbe, Mauerfragmente und moderne Betonsäulen zeugen vom Leben aller bisherigen Nutzer.

Wie eine Feldforscherin nähert sich Josina von der Linden mit ihren Objekten, Videoarbeiten, Fotografien und Installationen den räumlichen Gegebenheiten. Dabei geht es ihr um das Aufspüren verborgener Strukturen und Codierungen, sowie um das Sichtbarmachen lebendiger Prozesse.

Das Prinzip stetiger Fortsetzung und Anknüpfung liegt auch der Arbeitsweise der Künstlerin zu Grunde, wenn sie ältere Werke aufgreift, teils modifiziert und mit aktuellen Arbeiten verbindet.