Der historische Keller dient als eine der Kommunalen Galerien in Spandau.


TIMELINE

Sabine von Breunig – Ingo Kuzia

Fotografie

 

Vernissage          20. September 2018, 19 bis 21 Uhr
Einführung: Dr. Ralf F. Hartmann, Leiter Kulturamt Spandau

Laufzeit               21. September – 4. November 2018

Öffnung               Mi – So 12 bis 18 Uhr

 

Zwei Künstler – zwei unterschiedliche Positionen zum Thema Vergänglichkeit und Transformation historisch bedeutsamer Orte. Die Arbeiten von Sabine von Breunig und Ingo Kuzia gehen über das rein Dokumentarische und über eine vordergründige Ästhetik des Verfalls hinaus.

Sabine von Breunig hat 2008 – 2012 südlich von Berlin im Sperrgebiet in Zossen/Wünsdorf die verfallenden Relikte des Militarismus des 20. Jahrhunderts fotografiert. In Ihren Bildern überlagern sich historische Schichten. Sie zeigen Vergangenes und sind doch reale Gegenwart. Ein eindringlicher Essay über die Erinnerung und das Vergessen.

Ingo Kuzia beschäftigt sich in seiner Arbeit über den ehemaligen Ausbildungsflugplatz der Deutschen Luftwaffe in Schönwalde/Glien mit dem neu Entstehen im Vergehen eines Ortes. Vanitas im Wandel. Er zeigt dabei in seinen Fotos und Montagen den verfallenden, sich wandelnden Ort ‘Flugplatz’ der sich mit veränderter Nutzung durch deutsche und sowjetische Streitkräfte, Sprayer und Paintballspieler sowie unter dem Einfluss der Natur seiner Vergänglichkeit entzieht.

 

Sonderveranstaltung im Rahmen des Europäischen Monats der Fotografie
28. Oktober 2018, 16 bis 18 Uhr, moderierter Ausstellungsrundgang mit Prof. Matthias Leupold und den Künstlern

 

www.emop-berlin.eu